Info

CVJM München e.V.

Landwehrstr. 13
80336 München


Kontakt:

Niels Damm
Tel.: 089-55214115

Jürgen Kindereit
Tel.: 089-8543305

E-Mail: SinnFlut

Deutsch
English

SinnFlut

SinnFlut bietet spannende Vorträge und Diskussionen zu aktuellen gesellschaftlichen Themen sowie Gespräche in lockerer Bistro-Atmosphäre.

SinnFlut TO GO ist neu und trifft sich jeden 2. Sonntagnachmittag zu gemeinsamem Sport, Essen und München-Entdecken, um dabei Gleichgesinnte, aber auch ganz andere Leute kennenzulernen und zusammen Spaß zu haben!

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden, indem Sie unseren Newsletter abonnieren. So verpassen Sie nichts und werden immer über unsere bevorstehenden Veranstaltungen informiert.

Für wen ist SinnFlut?   Menschen, die...
...andere Menschen kennenlernen wollen.
...wach sind für gesellschaftliche, kulturelle und persönliche Entwicklung.
...der Kirche und dem CVJM nah oder fern stehen.
...offen sind für unkonventionelle Antworten.
Für Menschen ... wie Sie - wie Dich!

Wo?   CVJM-Haus, Landwehrstraße 13, München

Wann?   donnerstags, 1-2 mal im Monat, Vortrag um 19.00 Uhr

Unser Bistro ist vor und nach der Veranstaltung für Sie geöffnet (übrigens jeden Donnerstag - außer feiertags).


Für wen ist SinnFlut TO GO?   Alle Erwachsenen ab 30 Jahre, die Lust auf gemeinsame Unternehmungen in und rund um München haben.

Wann?   Bitte achten Sie auf unsere Ankündigungen

Was?   Jedesmal eine andere Unternehmung - mal geeignet für Familien, mal was für Sportinteressierte, mal gemütlich-faul zum Essen und Ratschen.

Warum die Vision einer bargeldlosen Welt eine Horrorvision ist - von und mit Prof. Dr. Gerald Mann

Donnerstag, 11. März 2021 per Zoom - Beginn: 19:30 Uhr – Dauer: ca. 75 Minuten

Ein Sinnflutabend des CVJM München

Anmeldung bis zum 10. März unter

sinnflut@cvjm-muenchen.org

 

Politiker, Unternehmer und Banker streben die Abschaffung des Bargelds an. Sie versprechen mehr Sicherheit und mehr Komfort. Dabei würde das Ende des Bargelds schlimme Folgen haben.

Lange schien das Verschwinden von Bargeld nur eine abstrakte Option zu sein. Die Debatte um das Bargeld hat seit Mitte des letzten Jahrzehntes deutlich an Fahrt gewonnen. Bei immer mehr Menschen entwickelt sich wachsendes Bewusstsein für die Aktualität dieser menschheitsverändernden Entwicklung. Sie sind beunruhigt von den Maßnahmen von Politik und Banken: Das Ende des 500-Euro-Scheines ist eingeläutet und Bargeldzahlungen sollen zunehmend gedeckelt werden.

Vor diesem Hintergrund wird Prof. Dr. Mann für uns die wichtigsten Argumente für den Fortbestand des Bargelds zusammenzufassen. Was bedeutet das alles für die Zukunft, vor allen Dingen für die unterschiedlichen Generationen?

Professor Dr. Gerald Mann, Dipl.-Volkswirt, Dipl. sc. pol. Univ., Jahrgang 1968. Nach Abitur, Wehrdienst, Banklehre und erster Berufstätigkeit im Bankgeschäft studierte Mann Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) und Politikwissenschaft an der Hochschule für Politik (HfP) in München. Heute lehrt er als Professor für Volkswirtschaftslehre und regionaler Gesamtstudienleiter an der privaten FOM Hochschule in München. 2012 erhielt er den BCW-Stiftungspreis für exzellente Lehre. 2015 erschien das von ihm als Koautor mitverfasste Buch „Bargeldverbot“, das 2020 in erweiterter Neuauflage erschien. Prof. Mann ist bekennender Christ und Prädikant in der Ev.-Luth. Kirche in Bayern.

Eine Veranstaltung der Erwachsenenbildung.

Ansprechpartner:

Jürgen Kindereit, Tel.: 089/8543305

 

 

 

 

 

Veranstaltung der Erwachsenenbildung, gefördert durch das EBW München